Chaos im Innen


Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu und ich befinde mich wieder an einem Kreuzungspunkt. Ob es wirklich mit dem Jahreswechsel zusammenhängt oder der Zeitpunkt nur zufällig aufgetaucht ist (kann ein Zeitpunkt „auftauchen“?) liegt fernab meiner Entscheidungskraft.

Da gibt es zum Einen den Weg geradeaus: So weitermachen wie bisher zwischen Campingplatz, Restaurant,  kreativen Freizeitgestaltungen die irgendwie mit dem Beruf verschwimmen und zu guter Letzt ein Studium über dessen Ausgang ich mir nach wie vor im Unklaren bin. Hierbei stellt sich mir jedoch das große Fragezeichen wieso ich mich dann an einer Kreuzung befinde.

Nach links könnte ich abbiegen, wo ich die kreativen Versuchungen zu erblicken vermeine. Einfallen würde mir genug und kreativ zu arbeiten müsste ja auch nicht auf einen kleinen Teilbereich engeschränkt werden (Einschränkungen sind in keinen Bereichen so mein Ding – ich zähle scheinbar zur Gattung der Querdenker und meine Ansichten und Antworten haben schon oftmals für fragende Unverständnis in den Gesichtern der Adressaten gesorgt). Neuerdings habe ich wieder die Lust am Entwerfen und Nähen entdeckt (meine grauen Zellen erinnern sich nach so langer Zeit noch immer an das Gelernte auch wenn es fast eine Ewigkeit zurückliegt und einige meiner damaligen Lehrerinnen dies nur zu gerne für den Rest meines Lebens verhindern wollten – diese durchaus bitterböse Unterstellung ist bei einigen dieser Damen durchaus berechtigt).

Würde ich rechts abbiegen, stünde da ein komplett neues Studium auf meiner Liste der zu bewältigenden Herausforderungen und vermutlich bräuchte ich bald eine Brille vom vielen Lesen. Schön wäre es aber schon, meine Gedanken in einer netten und warmen Umgebung mit bunter Aussicht (schwarz mag ich nur als Kleidung) zu Papier bringen zu können (meine diesjährige plötzliche Freundschaft zur Kälte hat anderweitige Gründe).

Irgendwie steht mir der Sinn danach, alles gleichzeitig unter den Hut zu quetschen (ja, das ist ein passender Ausdruck dafür, denn „bringen“ hat etwas mit Leichtigkeit zu tun und davon ist in meinem Fall ja nun nicht die Rede). Das Ergebnis wäre wieder nur Gewurtschtel und andere Halbrigkeiten

Was tut frau nun in solch mißlicher Lage ?

Die Kenntnis darüber was andere zu tun pflegen liegt außerhalb meines Wissens- und Erfahrungsstandes. Ich für meinen Teil sorge für Ordnung, jedoch nicht in meinen Gedanken- und Umdenküberlegungsflüssen sondern in der Wohnung und im Büro. Von dieser Aktivität erhoffe ich mir immer wieder wundersame Erleuchtung in den fragenden Gedanken und mir zufliegende Antworten.

Sollte ich mich also länger nicht melden, befinde ich mich noch schwer auf der Suche (aber erleichtert um einige Schuhe und anderen Krimskrams – falls jemand was möchte, kann er sich gerne melden).

Alles Liebe

Caroline

Dies ist das Autorenblog von Caroline, die nicht nur ihre Kreativität auslebt, sondern ihr Unwesen auch als Kolumnistin mit Vorliebe für Politik treibt und süchtig danach, ist Wörter aneinanderzureihen. Vorwiegend für Fachartikel im Bereich Gesundheit und Wirtschaft. Mit dem Umstand, dass dadurch ihr erster Roman erst irgendwann fertig wird, hat sie mittlerweile gelernt zu leben.

Und damit das Chaos im Außen wenigstens beseitigt ist, steht hier das Impressum

Caroline Simoné

Caroline.Simonne@gmail.com

Seeufer Landesstraße 45

9583 Faak am See

Advertisements

Ein Gedanke zu „Chaos im Innen

  1. wie im Außen so im Innen…. dein Ansatz, erst einmal für Ordnung im Außen zu sorgen, ist also absolut nachvollziehbar. Kreuzungen scheinen uns vor die Wahl zu stellen, aber müssen wir denn tatsächlich wählen? Oder dürfen wir anders herum betrachtet aus der Fülle, die uns das Leben bietet, schöpfen und neugierig einmal hierhin und einmal dorthin gehen? Die alten Strukturen zerbrechen mit jeden Tag mehr – weil es Zeit ist, unser Leben mit Leichtigkeit zu leben. Wir dürfen unsere Seele strahlen lassen und uns an den Wegen erfreuen, die unserem Innersten entsprechen.

    EnJOY!
    Claudia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s