Seelenfreundschaft


Es gibt keine Zufälle.

Neulich dachte ich nach dem Aufwachen an eine Bekannte, die vor einem Jahr plötzliches Interesse an mir zeigte. Wir kennen uns beruflich schon seit einigen Jahren und eines Tages wollte sie mit mir reden und sich treffen. Die Gespräche hatten weder Tiefgang und es herrschte während des Essens eine steife Atmosphäre. Ich gab dem Ganzen trotzdem eine zweite Chance. Leider musste ich erkennen, dass sie nur an der Firma interessiert war und dies auch nur aus dem einen Grund, dass sie alles ihrem Ehemann erzählen könnte (der wiederum auch alles brühwarm und mit eigenen Änderungen weitertrug). Über die Sommermonate in denen wir uns doch ab und zu über den Weg liefen konnte sie mich nicht einmal grüßen, geschweige denn anrufen oder sonst etwas.

Warum mir das alles nach einem Jahr in den Sinn gekommen ist und ich mich an diesem Sonntagmorgen im Halbschlaf daran erinnerte weiß ich nicht, jedenfalls ist sie zu Mittag im Lokal gestanden und wollte reden. Über alle ihre Probleme die sie in der Arbeit und zu Hause hatte (ihr Mann ist ein Halbirrer;  manche behaupten sogar komplett meschugge). Ich sollte lernen nein zu sagen und sie, dass man anderer Gutmütigkeit nicht ausnützt (was mir aber erst zwei Tage später eingefallen ist, als ich schon lange nicht mehr daran dachte).

Zu manchen Menschen hat man ab dem ersten Moment Vertrauen und das Gefühl, dass man diese Person schon ewig kennt. Anderen wiederum begegnen wir mit Abscheu ohne einen Grund dafür nennen zu können. Selbsterklärend wird dieses Phänomen, wenn man davon ausgeht, dass die Seele wiedergeboren wird. Auch die Abneigung kann eine Aufgabe sein, wenn man einem bestimmten Menschen verzeihen soll, der uns in einem früheren Leben verletzt hat (wenn man es nicht tut, kann das durchaus daran liegen, dass der andere noch nicht um Verzeihung bitten kann, weil er noch nicht diese geistige Reife erlangt hat).

Ich wünsche Euch ein bisschen Ruhe um darüber nachdenken zu können wie vielen Menschen Ihr kennt, die seit der ersten Begegnung Licht und Wärme in Euer Leben gebracht haben.

Alles Liebe und bis bald

Dies ist das Autorenblog von Caroline, die nicht nur ihre Kreativität auslebt, sondern ihr Unwesen auch als Kolumnistin mit Vorliebe für Politik treibt und süchtig danach, ist Wörter aneinanderzureihen. Vorwiegend für Fachartikel im Bereich Gesundheit und Wirtschaft. Mit dem Umstand, dass dadurch ihr erster Roman erst irgendwann fertig wird, hat sie mittlerweile gelernt zu leben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s