Zeit


Wieso haben wir nur so wenig Zeit ? Zeit für Dinge die wirklich wichtig sind, wichtig für unsere Seele.

Wie viele Stunden läuft der Fernseher ? Ganz ehrlich? 20 Stunden pro Woche oder noch mehr ?

Mit den Nachrichten beginnt es meist und danach noch durch die Sender zappen bis man bei einem scheinbar interessanten Programm hängen bleibt (und wieso ist es interessant ?). Wenn man das jeden Tag so praktiziert, kommt man locker auf die vorhin erwähnten 20 Stunden (mal ehrlich mitschreiben jeden Tag 😉

In dieser Zeit könnten man sich auch etwas Gutes tun. Gitarre spielen zum Beispiel bis man richtig gut ist.

Oder habt Ihr gedacht, dass Eric Clapton auf der Gitarre richtig gut wurde weil er stundenlang in ein Kastl gestarrt hat ?

Einen Spaziergang an der frischen Luft machen (jeden Tag regnet´s auch nicht von früh bis spät), einen Brief an einen Freundin schreiben (dauert nicht länger als eine Mail und man kann ja auch zum Briefkasten spazieren), für sich und seine Freunde ein wundervolles Essen kochen und dann gemeinsam lachen (gleichzeitig kostenloses Wundermittel gegen Falten), ein Buch lesen (je nach Geschwindigkeit bringt man es auf bis zu 20 Bücher im Jahr und weiß dann wieder mehr), das Wohnzimmer neu streichen, einmal im Monat ins Museum gehen (da sind nicht immer nur fade, alte Bilder von längst verstorbenen Malern zu sehen), mit dem Partner länger zu reden als „wie war dein Tag-ja gut, viel zu tun-ich auch-was gibt´s zu essen“ (und die vielen Bedeutungen von „ja gut“ kennenlernen), endlich den Sprachkurs machen (den man sich seit 5 Jahren vornimmt, obwohl man bisher auch ganz gut ohne japanisch durchs Leben kam), mit den Kindern in den Wald gehen und aus gefundenen Kastanien was Hübsches basteln (und selber wieder zum Kind werden), alleine in den Wald gehen und darauf hören welche Richtung der innere Kompass vorschlägt.

Alles Liebe und viel Spaß

Dies ist das Autorenblog von Caroline, die nicht nur ihre Kreativität auslebt, sondern ihr Unwesen auch als Kolumnistin mit Vorliebe für Politik treibt und süchtig danach, ist Wörter aneinanderzureihen. Vorwiegend für Fachartikel im Bereich Gesundheit und Wirtschaft. Mit dem Umstand, dass dadurch ihr erster Roman erst irgendwann fertig wird, hat sie mittlerweile gelernt zu leben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s