So blogge ich


Wie entstehen Posts ?

Daniela (http://familie-pusteblume.blogspot.de/2012/07/so-blogge-ich.html ) hat da eine interessante Frage gestellt und eine tolle Aktion ins Leben gerufen. Der Blog ist für mich ein Instrument um Momentaufnahmen des alltäglichen Lebens festzuhalten. Da gibt es Höhen und Tiefen, nette Begegnungen, Kämpfe mit sich selber, und und und…..daher schreibe ich, wenn´s passiert oder mich das unaufschiebbare Gefühl überkommt, dass es soweit ist. Manchmal beginne ich aber auch mit einem Thema, das dann in der Zwischenablage untergebracht wird (wie bei diesem Post, weil das ja nicht so einfach zu beantworten ist). Lediglich die Kategorie „unterwegs“ wird gefüllt, wenn´s schon längst passiert ist. Damit sich in diesem Bereich bald was tut, habe ich eine Freundin um Gastbeiträge gebeten (und im Moment hält sie hoffentlich gerade in diesem Augenblick die Schönheiten Siziliens fest…..) Die Posts entstehen hier und hier und dort und gerne auch damit. Und da ich die Inhalte weder plane noch vorhersehen kann, entstehen die dazugehörigen Bilder mit meinem iPhone.

Manchmal habe ich allerdings das Bedürfnis, meine bildnerischen Arbeiten vorzustellen und dann verwende ich eine mittelalterliche (ja, die neue Technik ist so was von schnell, dass 5 Jahre alte Geräte so bezeichnet werden) Digitalkamera, mit der auch die Urlaubsbilder geknipst werden. Da mir persönlich schwarz-weiß- Aufnahmen besser gefallen, sollte ich mir ein neueres Modell überlegen.

Retuschiert wird nix, nur mit Name versehen und ab und zu was weggeschnitten. Freistellen nennt sich das im Photoshop elements 9 (wobei ich mich bei den anderen Funktionen eh nicht auskenne…..) aber ich lerne ja.

Vom Schreiben kann ich ja (noch) nicht leben, aber ohne Schreiben geht´s auch nicht und so bekam ein Teil des Betriebes in dem ich arbeite auch einen Blog

http://www.freiraum-am-see.blogspot.com und da baue ich dann Rezepte ein, denn kochen ist auch so eine Leidenschaft von mir. Überall muss die Kreativität ihren Senf dazugeben, sie ist ein Teil von mir. im-Kochgewand

Und dann versuche ich noch, über Reisen zu schreiben, wobei aber nicht so viel dabei herauskommt, denn so oft bin ich nicht woanders. Lieber reise ich zu mir selbst.

Cinque-Terre

Das waren die Cinque Terre in Ligurien, Urlaub findet für mich grundsätzlich am Meer statt (wieso bin ich nicht im Element Wasser geboren?)

Genauso vielfältig wie mein Leben ist somit auch mein Blog und was mich bewegt, lässt sich oft nicht kategorisieren und ich liebe es, Dinge in Klammer zu setzen.

Natur

und erfreue mich an eigenwilligen Anblicken, die für mich schön sind.

So, das war´s dann zu dem Thema

Alles Liebe und bis bald

Dies ist das Autorenblog von Caroline, die nicht nur ihre Kreativität auslebt, sondern ihr Unwesen auch als Kolumnistin mit Vorliebe für Politik treibt und süchtig danach, ist Wörter aneinanderzureihen. Vorwiegend für Fachartikel im Bereich Gesundheit und Wirtschaft. Mit dem Umstand, dass dadurch ihr erster Roman erst irgendwann fertig wird, hat sie mittlerweile gelernt zu leben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s