Neuer Fleischskandal


Da haben wir nun den Pferdefleischskandal, der nur eine Frage der Zeit war und eine weitere Folge dieser „Geiz ist geil“ Mentalität ist. Gestern haben wir uns unterhalten, am Stammtisch wenn man das so nennen will, wenn mündige Bürger mit Hausverstand im Lokal an einem Tisch sich zusammenfinden und über aktuelles Tagesgeschehen sich zu unterhalten pflegen.

Mary wuchs auf dem Land auf und es war selbstverständlich, dass man alles in einer Straße kaufte (oder zwei Straßen weiter), zumindest aber im Ort. Früher hielt man zusammen und gab lieber dem Maier, den man kannte sein Geld als irgendeinem Konzern von dem man nicht einmal wusste, wo die sich befanden. Meine Omi holte die Milch von der Nachbarin und es war ein Erlebnis obendrauf (und eine bestimmte Suppe konnte man damit auch machen, die aber auszusterben droht, weil man die löffelfeste Sauermilch heutzutage nicht mehr bekommt)

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Aussage sich kein gutes Fleisch leisten zu können, schlichtweg als Ausrede anzusehen ist. Denn:

  1. Erstens kostet Fleisch beim Bauern weniger als vergleichbares im Großhandel 
  2. Muss man jeden Tag zu Mittag und Abends Fleisch am Teller haben ?
  3. Was kosten denn all die Fertiggerichte, die wir uns so nebenbei zwischen die Kauwerkzeuge schieben?
  4. Unsere Eltern und Großeltern (zumindest die unsrigen, die gestern so beinander saßen) waren alles andere als nur irgendwie vermögend (nicht einmal in der Nähe der unteren Mittelschicht) und konnten den Kindern ab und zu Fleisch bieten.
  5. Solange man sich die Leasingraten für sein neues Auto leisten kann, obwohl das „Alte“ erst (oder schon) 2 Jahre alt ist (Frau Nachbarin, stellen Sie sich das doch mal vor…dass der Huber mit so einer alten Schüssel sich rumfahren traut. Bei uns würd´s das nicht geben)
  6. …und den Riesenflachbildschirmfernseher

hat man genug Geld um sich anständiges Essen kaufen zu können (und die Zivilisation hätte dann vermutlich auch mit einigen Wohlstandskrankheiten weniger zu kämpfen) und die Wirtschaft in der Region damit sichert und nicht die nächste Luxusyacht eines Großindustriellen (für die er ohnehin keine Zeit hat, da er viel lieber mit seinem neuen Hubschrauber zum nächsten Großevent fliegt)

Alles Liebe und lasst Euch den Tag nicht von all diesen Skandalen versauen, haltet stattdessen nach einem Bauern Ausschau (und dabei kommt Ihr auch gleich an die frische Luft).

Blogsignatur

 

Dies ist das Autorenblog von Caroline, die nicht nur ihre Kreativität auslebt, sondern ihr Unwesen auch als Kolumnistin mit Vorliebe für Politik treibt und süchtig danach, ist Wörter aneinanderzureihen. Vorwiegend für Fachartikel im Bereich Gesundheit und Wirtschaft. Mit dem Umstand, dass dadurch ihr erster Roman erst irgendwann fertig wird, hat sie mittlerweile gelernt zu leben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s