Molly & Happe Teil 3


Molly wachte in der Früh auf und gähnte während sie sich streckte. Danach ein Blick auf Happe, der sich in der Nacht zu Molly unter die Decke geschlichen hat um näher bei ihr zu sein.

„Guten Morgen Happe“, sagte sie zu dem Hasen den sie in der Hand hielt.

„Guten Morgen mein kleiner Molly-Sonnenschein“, sagte der Hase dann auch zu ihr.

Molly riss die Augen weit auf. Hatte der Hase gerade etwas zu ihr gesagt?

„Wieso schaust Du so verdattert drein?“

„Weil Du mit mir redest“ antwortete Molly.

„Habe ich ja gestern schon geredet oder woher kennst Du sonst meinen Namen?“

Ach ja, der Hase hat gestern schon mit mir gesprochen. Dann ist das tatsächlich wahr. Ihre Augen wurden immer größer und größer. Ok, dann musste er ab sofort immer dabei sein, wenn sie irgendwohin ging. „Happe wir gehen uns die Zähne putzen.“

„Nein, um Himmels Willen!“, schrie Happe. „Ich brauche doch nicht die Zähne zu putzen. Das müssen nur Menschen und ich bin ein Stofftier. Siehst Du meine Nagezähne? Die sind aus Stoff.“

Molly kreischte und gluckste vor lauter Freude. „War doch nur Spaß. Ich muss mir die Zähne putzen und Du sitzt daneben auf der Waschmaschine und siehst mir zu.“

Molly stieg aus dem Bett und machte sich mit Happe unter dem Arm auf den Weg zu ihrer Mama. „Halt, ich habe vergessen die Hausschuhe anzuziehen. Sonst schimpft Mama und sie sagt, wenn ich ohne herumlaufe, bekomme ich kalte Füße und werde krank.“ Putzmunter schubste Molly die nur angelehnte Tür auf und trat in den Vorraum. In der Küche war Licht, also war Mama schon auf.

„Guten Morgen mein Sonnenschein. Hast Du gut geschlafen?“ Molly´s Mama hob sie auf und wirbelte sie nach dem Guten Morgen Bussi durch die Luft.

„Ja und Happe habe ich auch mitgenommen. Er kann sprechen und passt auf mich auf. So wie auch die anderen Stofftiere, aber er ist nur für mich da“, erzählte Molly aufgeregt die Neuigkeiten.

„Ein regenbogenbunter Hase der sprechen kann, das ist ja ein unglaubliches Geschenk, das Du zum Geburtstag bekommen hast. Und worüber unterhält Ihr Euch dann so?“, fragte ihre Mama.

„Noch nicht viel. Er hat mir nur erzählt, dass er Happe heißt und dass er nicht Zähneputzen muss, weil das nur Menschen müssen und er ja ein Stofftier ist. Dann habe ich ihm gesagt, dass er währenddessen auf der Waschmaschine warten kann.“

„Aber bevor Ihr den Weg ins Bad antritt, wird noch gefrühstückt. Isst Dein Freund auch etwas mit?“

„Ich glaube das braucht er auch nicht. Außerdem müsste er sich sonst die Zähne putzen.“ Molly zuckte mit den Schultern und Happe blieb still. Anscheinend redete er wirklich nicht, wenn Erwachsene anwesend waren. Sie wollte später nachfragen.

Es gab Molly´s Lieblingsfrühstück. Heiße Milch mit Brot drin. Süßes schmeckte ihr nicht, außer ab und zu ein Butterbrot mit Omi-Marmelade, weil die schön sauer war. Mit den Füßen baumelte Molly unter dem Tisch, weil die Beine noch zu kurz waren um auf den Boden zu gelangen. Heute war Sonntag und da hatte Mama frei. „Mama, was unternehmen wir heute?“

„Was möchtest Du denn machen?“

„Am liebsten in den Wald und Happe geht auch mit und Opa können wir auch fragen. Der ist bestimmt auch dabei und dann kann ich Beeren essen. Er pflückt die immer für mich und dann ist meine Zunge ganz blau. Und wenn wir welche mit nach Hause nehmen, dann kann ich die mit Milch essen und Zucker hineintun.“ Molly war mit dem Frühstück fertig und stand auf. Sie griff sich ihre leere Schüssel und trug sie zu ihrer Mama, die sie in den Geschirrspüler gab.

„Los Happe komm, wir gehen ins Bad und dann spielen. Bis später Mama, danke für das Frühstück“, sagte sie zu ihrer Mama und ging ins Kinderzimmer.

Blogsignatur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s